Menu
But on the seventh day a bit of peace and quiet...(Am siebten Tag aber war Ruhe...), 2016, oil on canvas, 74 ¾ x 74 ¾ in.
But on the seventh day a bit of peace and quiet...(Am siebten Tag aber war Ruhe...), 2016, oil on canvas, 74 ¾ x 74 ¾ in.
The short earthly hop (Der kurze irdische Hopser) , 2016, oil on canvas, 74 ¾ x 59 in.
The short earthly hop (Der kurze irdische Hopser) , 2016, oil on canvas, 74 ¾ x 59 in.
Joie de Vivre (Lebensfreude), 2015, oil on canvas, 74 ¾ x 59 in.
Joie de Vivre (Lebensfreude), 2015, oil on canvas, 74 ¾ x 59 in.
Warrior Groupies (Kriegergroupies), 2012, oil on canvas, 74 ¾ x 59 in.
Warrior Groupies (Kriegergroupies), 2012, oil on canvas, 74 ¾ x 59 in.
Everyone cracks fleas his own way ... (Jeder knackt die Flöhe auf seine Art ...), 2015, oil on canvas, 74 ¾ x 59 in.
Everyone cracks fleas his own way ... (Jeder knackt die Flöhe auf seine Art ...), 2015, oil on canvas, 74 ¾ x 59 in.
Ekelhafte Symbolik, Nauseating Symbolism, 2016, collage, 16 x 13 in.
Ekelhafte Symbolik, Nauseating Symbolism, 2016, collage, 16 x 13 in.
Super Rigid Composition (Megastrenge Komposition), 2015, oil on canvas, 59 x 74 ¾ in.
Super Rigid Composition (Megastrenge Komposition), 2015, oil on canvas, 59 x 74 ¾ in.
After the brawl with table legs, over her...(Nach der Saalschlacht mit Stuhlbeinen, ihretwegen...), 2015, oil on canvas, 59 x 47 ¼ in.
After the brawl with table legs, over her...(Nach der Saalschlacht mit Stuhlbeinen, ihretwegen...), 2015, oil on canvas, 59 x 47 ¼ in.
Self with Seven Heads, 1988, oil on canvas, 75 x 75 in.
Self with Seven Heads, 1988, oil on canvas, 75 x 75 in.
Shehu's Death (Expensive Version), 1984, oil on canvas, 74 3/4 x 94 1/2 in.
Shehu's Death (Expensive Version), 1984, oil on canvas, 74 3/4 x 94 1/2 in.

1954 — 

Jena, Germany

 

1989 — 

Professor at HfbK, Hamburg

 

The artist lives and works in Hamburg, Germany

 

Read More

SELECTED SOLO EXHIBITIONS

 

2016 —

Poor Souls, Marlborough Chelsea, New York

 

2015 —

The Marking of the Abyss, Marlborough Contemporary, London

 

2014 —

Die Zeit versklavt uns mit Hoffnung, Galerie Figge von Rosen, Berlin

 

2013 —

Werner Buttner, Weserburg Museum, Bremen

Werner Buttner-Gemeine Wahrheiten, ZKM Museum, Karlsruhe

 

2012 —

Die Avantgarde von Hinten, Marion MeyerContemporain, Paris

ArtBrussels, solo show, Marion Meyer Contemporain, Brussels

 

2008 —

Bilanzpromenade, Galerie Hans Mayer, Dusseldorf

Galerie Marion Meyer, Paris

Wetterfester Schmetterling, Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt

 

2007 —  

El baile de los parásitos, Galería Heinrich Ehrhardt, Madrid

Gerocktes Haus, Galerie Hohenlohe, Vienna

Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabruck

 

2006 —  

KOMPROMAT (Kompromittierendes Material), Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabrück

 

2005 —

Hello cruel world, Kunstverein Bremerhaven, Bremerhaven

Polizeichef Hegel, Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt

 

2004 —

Welcome to acces interdit, FRAC Poitou Charentes, Angoulême

Les diables de chacun, L’Espace SainteCroix, Loudun

 

2003 —

Werner Buttner — Gemälde und Zeichnungen aus den 80er Jahren, Galerie Max Hetzler, Berlin

Werner Buttner — Verkehrte Welt, Deichtorhallen, Hamburg

 

2001 —

Das Fleisch organisiert sich selbst, Galerie Christine König, Vienna

 

2000 —

Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt Globuli, Maximilian Verlag Sabine

Knust, Munich

 

1998 —

Werner Buttner Neue Arbeiten, Galerie Ascan Crone, Hamburg

 

1997 —

Galerie Michael Janssen, Cologne

Städtische Museen Jena/Romantikerhaus, Jena

 

1996 —

Einseitig gedeckter Tisch, Galerie Helga Maria Klosterfelde, Hamburg

 

1995 —

Kunstverein Hamburg, Hamburg

Heimspiel, Arbeiten aus der Sammlung Grässlin, St. Georgen

Heute scheint die Sonne in Strömen, Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt

 

1993 —

KRaum Daxer, Munich

 

1991 —

Hubert Kiecol, Galerie Peter Pakesch, Vienna

Galerie Max Hetzler, Cologne

Galerie Grässlin Ehrhardt, Frankfurt

 

1990 —

Kampf dem Verderb, Jänner Galerie, Wien

Kerlin Gallery, Belfast

Galerie Paul Andriesse, Amsterdam

Ascan Crone, Hamburg

 

1989 —

Galerie Max Hetzler, Cologne

Das wichtige SchwarzWeiß, Städtisches

Kunstmuseum, Reutlingen

 

1988 —

What about having our mother back, Institute of Contemporary Arts,

London

Galerie Ascan Crone, Hamburg

Stilleben, Galerie GrässlinEhrhardt, Frankfurt

 

1987 —

Viva Buttner, Galerie Max Hetzler, Cologne

Bilder und einige Skulpturen, Kunstverein Munchen im Museum Villa

Stuck, Munich

Druckgraphik und Arbeiten auf Papier, Maximilian Verlag Sabine Knust,

Munich

Galerie Peter Pakesch, Vienna

Und das Meer lag da wie Nudeln aus Gold und Silber, Palais

Liechtenstein, Vienna

Die Menschen können so nett zueinander sein, mussen aber nicht, Galerie

Ursula Schurr, Stuttgart

Wir haben Grund zu der Annahme, daß ALLE

Avantgardisten im Kopfrechnen schwach, in Religion dagegen sehr gut

hatten, Oldenburger Kunstverein, Oldenburg

Und immer rascheln die Bakterien…, Galerie Susan Wyss, Zurich

 

1986 —

Wie aber enden solche Geschichten, Galerie Grässlin Ehrhardt, Frankfurt

Galerie Crousel Hussenot, Paris

Half an Hour of Modern Art, Metro Pictures, New York

Halbe Stunde moderne Kunst und andereversammelte Werke, Galerie

Borgmann Capitain, Cologne

 

1985 —

Forum Kunst, Rottweil

55 Thesen (Qualität ist der Schatten der Intelligenz) und 1 Skulptur (und

verhute auch, daß ich überheblich werde), Galerie Thomas Borgmann, Cologne

Von Händen und Eiern, Galerie Paul Andriesse, Amsterdam

 

1984 —

Galería Heinrich Ehrhardt, Madrid

La Luta Continua, Galerie Max Hetzler, Cologne

Maximilian Verlag Sabine Knust, Munich

 

1983 —

Zeichnungen und Linolschnitte, Maximilian Verlag Sabine Knust, Munich

Galerie Ascan Crone, Hamburg

Galerie Helen von der Meij, Amsterdam

Galerie Max Hetzler, Cologne

 

1982 —

Wiederholung der Information kompensiert den darüberliegenden Lärm,

Galerie Max Hetzler, Berlin

 

1981 —

Galerie Max Hetzler, Stuttgart

 

 

SELECTED GROUP EXHIBITIONS

 

2016 —

Colliding Alien Cargo, Marlborough Chelsea, New York, NY

 

2015 —

The 80s: Figurative Painting in West Germany, Städel Museum, Frankfurt

 

2014 —

Zeichen gegen den Krieg, Lehmbruck Museum, Duisburg

 

2013 —

Collage ou l’âge de la colle, Galerie Eva Meyer, Paris

 

2012 —

Man Ray Dialog mit zeitgenössischer Kunst, Marion Meyer Contemporain, Frankfurt

 

2011 —

Le Paris Bar à Paris, Suzanne Tarasieve, Paris

 

2010 —

Wahrheit ist Arbeit, Buttner, Kippenberger, Oehlen und ein Werk von

Herold, Villa Schöningen, Potsdam

Jeder Kunstler ist ein Mensch! — Position des Selbstportraits, Staatliche

Kunsthalle Baden-Baden

Weisser Schimmel, PhönixHallen, Hamburg

 

2009 —

Miniaturen, Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt/M

Buttner, Kippenberger, Albert et Markus Oehlen, Galerie Marion Meyer,

Paris

Männer Frauen, KUNSTRAUM Grässlin und Räume fu?r Kunst, St.

Georgen

 

2008 —

MMKK Länderspiel-Kunst im Spiel, Museum Moderner Kunst Kärnten,

Lagenfurt

Bad Painting — good art, MUMOK — Museum Moderner Kunst Stiftung

Ludwig, Vienna

Vertrautes Terrain-Collectors’ Choice, ZKM | Museum fu?r Neue Kunst,

Karlsruhe

 

2006 —

Goetz meets Falckenberg, Phönix Hallen, Hamburg

Flashback. Eine Revision der Kunst der 80er Jahre, Kunstmuseum Basel,

Museum fur Gegenwartskunst, Basel

 

2005 —

Vida de una leyenda-Marilyn Monroe, Sala de exposiciones, Madrid Mots

d’ordre mots de passe, Espace Paul Ricard, Paris

La nouvelle peinture allemande, Carré d’Art Musée d’art contemporain,

Nîmes

Rundlederwelten, Martin Gropius Bau, Berlin

 

2004 —

Obsessive Malerei — Ein Ruckblick auf die “Neuen Wilden”, Museum fur Neue Kunst/ZKM, Karlsruhe

 

2003 —

Sand in der Vaseline — Kunstlerbucher II, Krefelder Kunstmuseen; Hessisches Landesmuseum Darmstadt; Neues Museum — Staatliches Museum fur Kunst und Design, Nuremberg

Lieber zu viel als zu wenig, ngbk, Berlin

Der Augenblick ist Ewigkeit, KunstHalle — Villa Kobe, Halle

 

2002 —

Klopfzeichen-Kunst und Kultur der 80er Jahre in Deutschland Wahnzimmer, Museum der bildenden Künste, Leipzig; Museum Folkwang,

Essen

 

2001 —

Vom Eindruck zum Ausdruck — Grässlin Collection, Deichtorhallen

Hamburg

Ziviler Ungehorsam, Kestner Gesellschaft, Hannover

Sammlung Falckenberg-Pumphaus, PhönixHallen, Hamburg

 

2000 —

Artistenmetaphysik — Friedrich Nietzsche in der Kunst der Nachmoderne,

Haus am Waldsee, Berlin

 

1999 —  

Zoom — Ansichten zur deutschen Gegenwartskunst, Sammlung

Landesbank Baden-Wurttemberg,

Galerie Landesbank Baden — Württemberg, Stuttgart/Kunsthalle Kiel

 

1998 —

fast forward: image, Hamburger Kunstverein, Hamburg

Die Macht des Alters, Deutsches Historisches Museum, Kronprinzenpalais

Berlin; Kunstmuseum Bonn; Galerie der Stadt, Stuttgart

 

1997 —

Home Sweet Home, Deichtorhallen Hamburg, Hamburg

Deutschlandbilder, Martin Gropius Bau, Berlin, Hamburg Leuchtfeuer, Deichtorhallen Hamburg

 

1995 —

Armuts Zeugnisse-Darstellung der Armut in der Kunst des 20.

Jahrhunderts, Fritz-Huser Institut im Museum am Ostwall, Dortmund

Heimspiel, Arbeiten aus der Sammlung Grässlin, St.Georgen

 

1994 —

Klemens Gasser, (with Förg, Herold, A. Oehlen, M. Oehlen), Bolzano-

Bozen

 

1993 —

Miserere, (with Georg Herold), Kunsthalle Ritter, Klagenfurt

 

1992 —

Malen ist Wahlen, (with M. Kippenberger, A. Oehlen), Kunstverein

Munchen, Munich

 

1991 —

Metropolis, Martin-Gropius-Bau, Berlin

Gullivers Reisen, Galerie Sophia Ungers, Cologne

Berlin Paris Bar, Galerie Artcurial, Paris

 

1990 —

Zeichnungen 1, Grazer Kunstverein, Graz

Ausgewählte Graphik, (with J. Immendorff, A.R. Penck), Galerie Schurr,

Stuttgart

 

1989 —

Natura Naturata, Josh Baer Gallery, New York

The BiNational-German Art of the late Eighties, The Minneapolis

Institute of the Arts, Minneapolis, Contemporary Arts Museum, Houston,

Aschenbach Galerie, Amsterdam

Museum der zeitgenössischen Kunst, Belgrade

Neue Figuration-Deutsche Malerei 1960-88,

Kunstmuseum Dusseldorf, Kunsthalle Schirn, Frankfurt

 

1988 —

Multiples, Galerie Daniel Buchholz, Cologne

Skulpturenprojekte Durr — Broken Neon, Galerie Christoph Durr, Munich

Broken Neon, Galerie Sylvana Lorenz, Paris

Exchange: Ireland-Deutschland, Guinness Hop Store, Dublin

A la surface de la peinture les années 80, Centre d’Art Contemporain,

Abbayé St. André, Meymac, Corrèze

Buttner/Kiecol: Gemeinsame Arbeiten, Galerie Gisela Capitain, Cologne

BiNationale/The BiNational, Deutsche/Amerikanische

Kunst der späten achtziger Jahre, Kunsthalle Düsseldorf, Museum of Fine

Arts, Boston

Der Hang zur Architektur in der Malerei der Gegenwart, Deutsches

ArchitekturMuseum, Frankfurt Arbeit in Geschichte Geschichte in Arbeit,

Kunsthaus und Kunstverein, Hamburg

M. Oehlen, A. Oehlen, M. Kippenberger,

W. Büttner, Galerie Susan Wyss, Zurich

New Prints from Germany, Saint Louis Art Museum, Saint Louis

 

1987 —

Neue Kunst in Hamburg, Kampnagelfabrik, Hamburg

Q.U.I, (with A. Oehlen, M. Oehlen, M. Kippenberger), Villa Arson, Nice

Broken Neon, Steirischer Herbst 87, Forum Stadtpark, Graz

 

1986 —

Deutsche Malerei der Gegenwart, Galeria Comicos, Lisbon

Macht und Ohnmacht der Beziehungen, Museum am Ostwall, Dortmund

Neue deutsche Kunst aus der Sammlung Ludwig, Aachen, Haus

Metternich, Koblenz

Können wir vielleicht mal unsere Mutter wiederhaben! (with G. Herold und

A. Oehlen), Kunstverein Hamburg, Hamburg

Druckgraphik 1970-85, Grazer Kunstverein, Galerie im Stadthaus,

Klagenfurt, Kunsthalle, Wilhelmshaven, Wilhelmshaven

New Visions in Contemporary Art: The RSM Company Collection,

Cincinnati Art Museum, Cincinnati

Die Wahlverwandschaften-Zitate, Steirischer Herbst, Forum Stadtpark,

Graz

What about having our mother back!, (with Georg Herold and Albert

Oehlen), ICA, London

 

1985 —

Annemarie-und-Will-Grohmann-Stipendium, Staatliche Kunsthalle Baden-

Baden

La nouvelle Biennale de Paris, Paris

Treppen, Galerie Kammer, Hamburg

Anniottanta, Galeria comunale d’Arte Moderna, Bologna

studio d, (with A. Oehlen, M. Oehlen, M. Kippenberger), Tubingen

 

1984 —

Wahrheit ist Arbeit (with A. Oehlen und M. Kippenberger), Museum

Folkwang, Essen

Zwischenbilanz, Neue Galerie am Joanneum, Graz, Museum Villa Stuck,

Munich, Forum fur aktuelle

Kunst — Galerie Krinzinger, Innsbruck, Rheinisches Landesmuseum, Bonn

Wer uberlebt winkt, Bonner Kunstverein, Neue Gesellschaft fur Bildende

Kunst, Berlin

Sammlung Metzger, Kunsthalle Budapest, Sara

Hilden Art Museum, Tampere, Kunstnernes Hus, Oslo

Tiefe Blicke, Hessisches Landesmuseum, Darmstadt

Deutsch-sprechende Galeristinnen, Galerie Six, Friedrich, Munich

Origen y Visión: Nueva Pintura Alemana, Centre Cultural de la Caixa des Pensions, Barcelona, Palacio de Velázquez,

Madrid, Museo de Arte Moderno, Mexico

Metro Pictures, (with A. Oehlen, M. Oehlen, M. Kippenberger), New York

Von hier aus, Messegelände, Dusseldorf

Treppen, Galerie Gugu Ernesto, Köln

 

1983 —

Galerie Max Hetzler, Stuttgart

Schwerter zu Zapfhähnen, Galerie Peter Pakesch, Wien

Holz und Linolschnitt heute, Oldenburger Kunstverein, Oldenburg

Kunst ist nichts, wenn sie nicht neu ist, Galerie Rolf Ricke, Cologne

Ansatzpunkte kritischer Kunst heute, Bonner Kunstverein, Bonn

 

1982 —

12 Kunstler aus Deutschland, Kunsthalle Basel, Museum Boijmans van

Beuningen, Rotterdam

Über sieben Brucken mußt Du gehen, Kutscherhaus, Berlin

Die junge Malerei in Deutschland, Galleria d’Arte Moderna, Bologna

Tendenzen 82, Ulmer Museum

 

1981 —

Bildwechsel, Akademie der Kunste, Berlin

Junge Kunst aus Westdeutschland ‘81, Galerie Max Hetzler, Stuttgart

 

1980 —

2. außerordentliche Veranstaltung in Bild und Klang zumThema der Zeit:

Aktion Pisskrucke (Geheimdienst am Nächsten), Kunstlerhaus Hamburg,

Hamburg

Finger fur Deutschland, Atelier Jörg Immendorff, Dusseldorf

Muhlheimer Freiheit und interessante Bilder aus Deutschland, Galerie

Paul Maenz, Cologne

 

1979 —

1. außerordentliche Veranstaltung in Bild und Klang zum Thema der Zeit:

Elend, Berlin

Enthemmungsprozesse äußern sich am Anfang immerals gute Laune,

Fettstr. 7a., Hamburg

 

 

MONOGRAPHIES (SELECTION)

 

Werner Buttner und Albert Oehlen, Dum Dum — Nr. 1, 2, 3. Zentralorgan zur Bekämpfung des widerspruchlichen Verhaltens, Hamburg, 1977–1979.

Werner Buttner, Georg Herold und Albert Oehlen, Facharbeiterficken. Werner Buttner, Georg Herold, Albert Oehlen: Gemeinsame Arbeiten 79/80/81, Hamburg, 1982.

Galerie Max Hetzler (Hg.), Über sieben Brucken mußt Du gehen. Mußten wir auch — Markus Oehlen, Ina Barfuß, Werner Buttner, Georg Herold, Albert Oehlen, Thomas Wachweger, Martin Kippenberger, Ausst.-Kat., Galerie Max Hetzler, Stuttgart, Stuttgart, 1982

Rechts blinken — links abbiegen. Werner Buttner, Albert Oehlen, Ausst.-Kat., Neue Gesellschaft fur Bildende Kunst, Berlin, Berlin, 1982.

Werner Buttner und Albert Oehlen, Jenseits konstanter Bemuhungen um braven Erfolg, Ausst.-Kat., Produzentengalerie, Hamburg, Hamburg, 1983.

Werner Buttner, Das blaue Männchen von Schnelsen — ein Kranker, Ausst.-Kat., Galerie Ascan Crone, Hamburg, Hamburg, 1983.

Werner Buttner, Die Probleme des Minigolfs in der europäischen Malerei, Galerie Max Hetzler, Köln, Köln, 1983.

Werner Buttner, Schrecken der Demokratie, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 1983.

Galerie Max Hetzler (Hg.), Wer diesen Katalog nicht gut findet muß sofort zum Arzt. Werner Buttner, Martin Kippenberger, Albert Oehlen, Markus Oehlen, Ausst.-Kat., Galerie Max Hetzler, Stuttgart, 1983.

Werner Buttner, Martin Kippenberger und Albert Oehlen, Einfuhrung ins Denken, Hamburg, 1984.

Werner Buttner, Martin Kippenberger und Albert Oehlen, Wahrheit ist Arbeit, Ausst.-Kat., Museum Folkwang, Essen, Essen, 1984.

Werner Buttner, Schmuck, Cada, Munchen, 1985.

Werner Buttner und Albert Oehlen, Angst vor Nice. Ludwig’s Law, Meterverlag, Hamburg, 1985.

Werner Buttner, Georg Herold und Albert Oehlen, Können wir vielleicht mal unsere Mutter wiederhaben! [engl.:What about having our mother back!], Ausst.-Kat., Kunstverein, Hamburg, Institute of Contemporary Arts, London, Kellner, Hamburg, 1986.

Werner Buttner, Havana Moon, Maximilian- Verlag, Munchen, 1986.

Werner Buttner, In Praise of Tools and Women, Meterverlag, Hamburg, 1986.

Werner Buttner, La luta continua. Drei Beispiele, Galerie Max Hetzler, Köln, Köln, 1984.

Werner Buttner, Viva Buttner, Galerie Max Hetzler, Köln, Köln, 1987.

Werner Buttner, Ein Happen fur die Wissenden, Meterverlag, Hamburg, 1987.

Werner Buttner, Und das Meer lag da wie Nudeln aus Gold und Silber, Ritter, Klagenfurt, 1987.

Kunstverein Munchen, Museum Folkwang Essen (Hg.), Werner Buttner. Bilder und einige Skulpturen, Ausst.-Kat., Kunstverein Munchen als Gast im Museum Villa Stuck, Munchen, Museum Folkwang, Essen, 1987.

Le Radius Kronenbourg. Werner Buttner, Martin Kippenberger, Albert Oehlen, Markus Oehlen, Ausst.-Kat., Galerie de la Villa, Arson, Nice, 1987.

Werner Buttner und Hubert Kiecol, Deutsche Städte vor dem Wiederaufbau, Hamburg, 1988.

Werner Buttner — Stilleben, Ausst.-Kat., Galerie Grässlin-Ehrhardt, Frankfurt/M., 1988.

Städtisches Kunstmuseum, Spendhaus Reutlingen (Hg.), Werner Bu?ttner. Das wichtige Schwarzweiß, Ausst.-Kat., Städtisches Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen, 1989.

Werner Buttner, Kampf dem Verderb, Jänner Galerie, Wien, 1990.

Werner Buttner, Friedrich Wolfram Heubach, Zwei Reden… ins Gebohnerte gehalten an der HFBK zu Hamburg, Fama & Fortune Bulletin, Nr. 10, Pakesch & Schlebrugge, Wien, Februar 1992.

Helmut Draxler, Hedwig Saxenhuber, Renate Kern und Dietmar Stegemann (Hg.), Malenist Wahlen. Bu?ttner, Kippenberger, Oehlen, Ausst.-Kat., Kunstverein, Munchen, Edition Cantz, Ostfildern-Ruit, 1992.

Her Werner Buttner und Georg Herold, Miserere, Ausst.-Kat., Kunsthalle und Galerie Ritter, Klagenfurt, Ritter, Klagenfurt, 1993.

Werner Buttner, Vom Raufhandel der Seelen um dero Frieden, Ausst.-Kat., Kunstraum Daxer, Munchen, 1993.

Werner Buttner und Daniel Richter, Toll, Ausst.-Kat., Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam, 1994.

Werner Buttner "Heimspiel". Arbeiten aus der Sammlung Grässlin 1980–1995, Ausst.- Kat., Sammlung Grässlin, St. Georgen, Schwarzwald, St. Georgen, 1995.

Werner Buttner, Ratiopharmaka, aber auch Herzmittel, und fur die Augeneine bekömmliche Tinktur, Peter Pakesch und Johannes Schlebrgge (Hg.), Fama & Fortune Bulletin, Nr. 28, Wien, Mai 2002.

Thomas Groetz (Hg.), Werner Bu?ttner. Gemälde und Skulpturen aus den 80er Jahren, Ausst.-Kat., Galerie Max Hetzler, Berlin, Holzwarth-Publ., Berlin, 2003.

Uta Grosenick (Hg.), Werner Buttner. Verkehrte Welt, Taschen, Köln, 2003.

Polizeichef Hegel, Ausst.-Kat., Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt/M., 2005.

Stadt Osnabruck und Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabruck (Hg.), Werner Buttner. Kompromat, Ausst.-Kat., Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabruck, Rash, Bramsche, 2006.

Werner Buttner, El baile de los parásitos, Ausst.-Kat., Galerie Heinrich Ehrhardt, Madrid, Madrid, 2007.

Werner Buttner. "Wetterfester Schmetterling", Ausst.-Kat., Galerie Bärbel Grässlin, Frankfurt/M., 2008.

Werner Buttner, Lohn des Schweigens, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2009.

Harald Falckenberg (Hg.), Wahrheit ist Arbeit, Buttner, Kippenberger, Oehlen und ein Werk von Herold, Ausst.-Kat., Villa Schöningen, Potsdam, 2010, Textem, Hamburg, 2011.

Werner Buttner. Die Avantgarde von hinten, Ausst.-Kat., Marion Meyer Contemporain, Paris, , 2012.

 

 

RECORDS

 

Werner Büttner, Diedrich Diederichsen, Albert Oehlen und Markus Oehlen, Kirche der Ununterschiedlichkeit, Doppel LP, 1982.

Werner Büttner, Jörg Immendorff, Martin Kippenberger, Albert Oehlen, Markus Oehlen und A.R. Penck, Die Rache der Erinnerung, LP, 1984.

Werner Büttner und Albert Oehlen, Mayo Thompson, Disco Doubt, LP, 1986.

Werner Büttner und Ferdinand Fux, Lousy Days Are Here to Stay, LP, 1987.

 

 

PUBLIC COLLECTIONS

 

Fonds national d’Art contemporain, Paris

Frac Poitou Charentes, Angoulême-Linazay

Wer uberlebt winkt, Bonner Kunstverein, Neue Gesellschaft fur Bildende

Kunst, Berlin

Kunstmuseum Walter im Glaspalast, Augsburg

Sammlung Falckenberg, Kulturstiftung Phoenix Art, Hamburg

Hamburger Kunsthalle, Hamburg

ZKM | Zentrum fur Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe

Kunstraum Grässlin, St. Georgen